Die Veranstaltung

Am 3. Juni 2016 heißt es wieder „Es wird spät.“ In dieser Nacht wird niemand zu Schlaf kommen. Ab 17 Uhr seid Ihr wieder herzlich eingeladen, den Uni Campus Riedberg in einem ganz anderen Licht zu sehen. Zum elften Mal macht die NIGHTofSCIENCE für euch die Nacht zum Tag.

In Anlehnung an das von allen drei Weltdachverbänden der Naturwissenschaften, der Sozialwissenschaften und der Geisteswissenschaften ausgerufene internationale Wissenschaftsjahr "Global Understanding" (IYGU) , liegt unsere diesjährige Thematik in der Geographie bzw. den Geowissenschaften, da das IYGU von der Internationalen Geographischen Union initiiert worden war und daher auch als „Wissenschaftsjahr der Geographie“ angesehen werden kann. Ziel des IYGU ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse in eine praxisnahe Sprache zu übersetzen, um nachhaltigere Lebensweisen, mehr Lebensqualität und eine nachhaltige, dauerhafte Nutzung von Ressourcen zu ermöglichen.

Passend dazu spricht dieses Jahr als Gastrednerin Dr. Sonja Eser, promovierte Biologin mit Schwerpunkt Umwelt und Ökotoxikologie. Sie tritt dafür ein, dass es keinen Widerspruch zwischen erfolgreichem Wirtschaften und respektvollem Umgang mit Mensch und Natur geben darf. Außerdem arbeitet sie in Lehre und Beratung für ökologisch orientiertes Produkt- und Prozessdesign, u.a. mit einem Lehrauftrag an der FH Salzburg.

Die Leitfiguren der kommenden NoS sind das wohl größte deutsche Wissenschafts-Geschwisterpaar überhaupt – die Gebrüder Humboldt. Während der große Bruder Wilhelm von Humboldt (1767-1835) zu den großen, fortwirkend einflussreichen Persönlichkeiten in der deutschen Kulturgeschichte durch seine Forschungsschwerpunkte in den Kulturwissenschaften zählt und der Reformmotor im Schul- und Universitätswesen war, führten den kleineren Bruder Alexander von Humboldt (1769-1859) mehrjährige Forschungsreisen nach Lateinamerika, in die USA sowie nach Zentralasien. Wissenschaftliche Feldstudien betrieb er unter anderem in den Bereichen Physik, Chemie, Geologie, Mineralogie, Vulkanologie, Botanik, Vegetationsgeographie, Zoologie, Klimatologie, Ozeanographie und Astronomie, aber auch zu Fragen der Wirtschaftsgeographie, der Ethnologie und der Demographie. Dadurch wurde er zum Mitbegründer der Geographie als empirische Wissenschaft.

Freut Euch in diesem Zusammenhang über das GEO-Spezial am und im Geozentrum! In spannenden Führungen und Experimenten werdet Ihr auch in diesem Jahr Wissenschaft wieder hautnah erleben können. Genauso wie in den Vorjahren bleibt der Eintritt zur gesamten Veranstaltung frei. Der vollständige Programmplan folgt in Kürze.

Die Veranstaltung "NIGHTofSCIENCE - Wissenschaft ganz anders" wurde bereits mit dem Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre ausgezeichnet. Wir sind sehr stolz darauf und möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei den zahlreichen Helfern bedanken, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen! Unser Dank gilt auch den vielen Dozenten, die euch wieder bis in die Morgenstunden mit spannenden Vorträgen begeistern werden.

NIGHTofSCIENCE 2017:
09.06.2017 - 17:00-06:00 Uhr

Videotrailer - NIGHT of SCIENCE 2016

Vorlesungsaufzeichnungen

Die aufgezeichneten Vorlesungen aus diesem und den letzten Jahren können unter den unten stehenden Links aufgerufen werden.

Aufzeichnungen 2016

Aufzeichnungen 2015

Aufzeichnungen 2014

Aufzeichnungen 2013

Aufzeichnungen 2012

Logo Google Play StoreLogo Facebook
Logo Amazon App StoreLogo Twitter

Rückblick - Night of Science 2014

Bildergalerie NoS 2015

bildergalerie_titelbild
 
In Kooperation mit:

Mit freundlicher Unterstützung von: